22. Internationale Fachmesse und Kongress für Wärme, Kälte und KWK

19.-21. April 2016 Messe Frankfurt/Main

Eröffnung des internationalen Kongresses

„Die nachhaltige und effiziente Energieversorgung von Städten und Metropolregionen“

Dienstag, 19. April 2016


Saal Europa, Halle 4.0


 14:00 Uhr Begrüßung und Eröffnung
Udo Wichert,
Sprecher der Geschäftsführung der STEAG Fernwärme GmbH, Essen
und Präsident des AGFW e. V., Frankfurt am Main

Dipl.-Ing. Werner Lutsch,
Geschäftsführer des AGFW e. V.,
Frankfurt am Main und
Euroheat & Power-Vizepräsident

Willkommen in Frankfurt
Oberbürgermeister Peter Feldmann,
Frankfurt am Main (angefragt)
   
Dr. Constantin Alsheimer,
Vorsitzender des Vorstands,
Mainova AG, Frankfurt am Main

14:30 Uhr Die Energiewende – nicht allein als Stromwende zu verstehen
Bernd Westphal, MdB,
wirtschafts- und energiepolitischen Sprecher
der SPD-Bundestagsfraktion

Die Energiewende aus Sicht der EU Kommission und die Rolle der Städte
Morten Helveg Peterson,
Mitglied des Europäischen Parlaments,
Brüssel

15:15 Uhr Verleihung des 5. AGFW-Ehrenpreises für besondere Verdienste an
Prof. Dr. Dr. mult. Klaus Töpfer Laudatio und Vortrag

   
15:45 Uhr Podiumsdiskussion Zukünftige Städte - nachhaltig, stabil, attraktiv
Moderation:
Frederic Hug,
Director Environment & Innovation,
GDF Suez Energie Services   

Lily Riahi, (angefragt)
United Nations Environment Program
   
Prof. Dr. Dr. mult. Klaus Töpfer

Rob Thornton,
Präsident & CEO von International
District Energy Association (IDEA), Boston und
   
Bruce Ander,
Präsident & CEO von Markham District Energy        
Inc., Toronto

16:30 Uhr Verleihung TSM-Zertifikate

17:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Sektion I

Technische Fragestellungen der Fernwärme und KWK

Mittwoch, 20. April 2016

Saal Europa 1, Halle 4.0

Moderation:     
Dipl.-Ing. Werner Lutsch,
Geschäftsführer des AGFW e. V.,
Frankfurt am Main und Euroheat & Power-Vizepräsident, Brüssel

09:30 Uhr Arbeitssicherheit an in Betrieb befindlichen Anlagen
Dipl.-Ing. Jens Hörmann,
Vattenfall Europe Hambug AG

10:00 Uhr TSM-Zertifizierung für Betreiber von Kraftwerken
Dipl.-Ing. Ole Nissen,
Stadtwerke Kiel AG

10:30 Uhr Das Fernkältesystem in Kopenhagen    
Mikkel Willum,
HFORA/S, Kopenhagen

11:00 Uhr „Ecolabelling - Eco Efficient Substations“ - auch die Endkunden sollen erkennen, wie gut die Fernwärmeeinrichtungen sind!
Dipl.-Ing. Roland Nischke,
Vattenfall Europe Wärme AG, Berlin

11:30 Uhr Einsatzoptimierung von KWK-Anlagen

Dipl.-Ing. Arne Jan Hinz,
Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH

12:00 Uhr Mittagspause

Moderation:   
Dipl.-Ing. Helmut Ernst,
AGFW e. V., Frankfurt am Main

14:00 Uhr Sichere Fernwärmeversorgung dank intelligenter Organisation, flexiblem Personaleinsatz und optimierten Betriebskosten
Dipl.-Ing. Werner Manthey,
enercity-Netz GmbH, Hannover

14:30 Uhr Kundenbindung und Effizienzsteigerung mit neuen Geschäftsmodellen auf der Basis intelligenter Wärmezähler
Dipl.-Phys. Erwin Ruoff,
WSG Wärmezähler-Service GmbH, Essen

15:00 Uhr Versorgungsqualität in der Fernwärme - komplex rechnen, einfach darstellen, zukunftssicher entscheiden
Dipl.-Ing. Ingo Voigts,
enercity Netzgesellschaft mbH, Hannover

15:30 Uhr Checklisten rund um die Wasseraufbereitung - Hilfe zur Selbsthilfe
Dipl.-Chem. Ulrike Wagner,
AGFW e.V., Frankfurt am Main

16:00 Uhr Power to youth: Zukunftsichere Fernwärme und -kälte

Moderation:    
Prof. Dr. Stefan Holler,  
Stellvertretender Vorsitzender der DHC+ Technologie Plattform

17:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Sektion II

Die europäische Strategie - Effiziente Gebäude mit Fernwärme und KWK

Mittwoch, 20. April 2016

Ebene 4.C Raum Entente

Moderation:     
Paul Voss,
Geschäftsführer, Euroheat & Power, Brüssel


09:30 Uhr Effiziente Beheizung für effiziente Gebäude:
Hin zu einem ganzheitlichen Politikrahmen

Eva Hoos,
Europäische Kommission

10:00 Uhr Nachhaltige Gebäude im urbanen Umfeld:
Welche Rolle spielen Fernwärme und Kälte?

John Dulac,
International Energgy Agency (IEA)

10:20 Uhr EU-Ziele, EU-Wärmestrategie und Dekarbonisierung der Energiewirtschaft mit KWK und Fernwärme (?)
Dipl.-Ing. Stefan Lochmüller,
N-ERGIE AG, Nürnberg

10:40 Uhr Die EU-Gebäudepolitik aus Sicht der Fernwärme
Ingo Wagner, Euroheat & Power, Brüssel

11:00 Uhr National Roadmaps zum Erfolg – Diskussion am runden Tisch

Moderation:    
Jari Kostama,
Director, District Heating & CHP,
Finnish Energy Industries

Dipl.-Ing. Stefan Lochmüller,
N-ERGIE AG
Gijs de Man,
Director, Stadsverwarming Purmerend BV,
Birger Lauersen,
Manager International Affairs, Dansk Fjernvarme
Julie Purdue,
General Secretary of SNCU, Fedene
Rimantas Germanas,
Lithuanian District Heating Association

12:15 Uhr Mittagspause

Moderation:
Dipl.-Ing. Werner Lutsch,
Geschäftsführer des AGFW e. V.,
Frankfurt am Main und Vizepräsident EHP, Brüssel

14:00 Uhr Fernwärme und Verbraucherschutz
Heiner Bruhn,
BMWi, Berlin (angefragt)

14:30 Uhr Regulierung der Fernwärme - sinnvoll oder schädlich?
Dr. Andreas Schnauß,
Vattenfall Europe Wärme AG, Berlin

15:00 Uhr Kundenbetreuung und Fernwärme
Tim Rotheray,
Association for Decentralised Energy

15:30 Uhr Fernwärme und -kälte messen - vom guten Grundsatz zur guten Praxis
Martin Hajek,
Association for District Heating of the Czech Republic

16:00 Uhr Das Energieeffizienz-Netzwerk Fernwärme – Zählbare Erfolge durch Netzwerken?“
Friederike Kanter,
RWE Energiedienstleistungen GmbH, Dortmund

16:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Mit freundlicher Unterstützung vonSponsor
Veranstaltungspartner